Final Destiny: Tolhuim – Ushuaia


Nach total mehr als 2’648km, bin ich heute Freitag in Ushuaia angekommen. Dies nach einem letzten Mal wild campieren und einer Fahrt bei schönem Wetter durch eine sehr schöne Berglandschaft (Bilder folgen später).
Das wäre es also gewesen. Es ist irgendwie seltsam, dass ich nun morgen nicht wieder weiterfahre. Stattdessen muss ich mich darum kümmern, wie mein Velo wieder zurück in die Schweiz kommt. Das Velo fahren war irgendwie einfacher :-).
Ich werde in den nächsten Tagen sicher noch ein Fazit und weitere Bilder online stellen. Ich danke aber schon jetzt allen fürs Lesen und Kommentare schreiben wärend den letzten Monaten. Ohne Euch wäre das alleine reisen für mich sehr viel schwieriger gewesen. Vielen Dank!

Viele Grüsse aus Ushuaia,
Stefan


Über Stefan

I'm a telecommunication engineer by profession and like to discover the world by bike. I think, that it is the perfect speed to move but still be in touch with the world and the people which live there. And I'm very happy, that my girlfriend Susanna is joining me now on those adventures. If you are interested in other journeys we did so far, please also check my website www.biketravel.net. Stefan, Switzerland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

7 Gedanken zu “Final Destiny: Tolhuim – Ushuaia

  • Mäsi

    Hoi!

    Gratuliere!!! Super Sache, super Leistung, Freude herrscht!

    Ist auch für mich komisch, dass diese Reise nun mehr oder weniger zu Ende ist, werde all die Berichte, die topographischen und emotionalen auf und ab wirklich vermissen! War sehr eindrücklich und mitreissend, merci dafür! Jetzt wünsche ich dir noch ein paar gute Tage in der Nähe der Antarktis 🙂 und dass mit dem Organisieren alles rund läuft!

    Liebe Grüsse

    Mäsi

  • Stefan Kuettel Autor des Beitrags

    Merci! Und gern geschehen :-).

    Das mit dem Velo Transportieren scheint nicht so trivial zu sein. Muss wohl in den sauren Apfel beissen und es mit dem Flugzeug mitnehmen. Kostet mich aber wohl mehr als 300 Euro (200 Air France und 100 LAN). Dafür bekäme ich zwei Wochen Massenschlag hier in Ushuaia…

    En liebe Gruess,
    Steff

  • ursi

    Gratuliere! War immer spannend deine Reiseberichte zu lesen. Wir geniessen hier das wilde Treiben und Emanuel findet die farbigen Leute glaub irgendwie faszinierend. Den Kids-Pamir trägt er ohne Reklamation, bin froh. Das Anziehen der vielen Kleiderschichten inkl. des Fasnachtskleides findet er weniger lustig. Wenn ers aber trägt, ists glaub ich ok.

    Gute Heimreise und geniess die letzten Tage!

    Lieber Gruss

    Ursi

  • rolf

    Hi Stefan,
    Gratuliere Dir zur grandiosen Leistung, welche Du über die vergangenen 2 1/2 Monate geleistet hast!!
    Und dank Deinen häufigen und ausführlichen Reiseberichten im Blog konnten wir die einzelnen Etappen, sowie die täglichen Herausforderungen in der warmen Stube ‚hautnah‘ mitverfolgen!
    Wünsche Dir noch einen guten Abschluss der Reise und bis bald,
    Rolf

  • Bernhard Tremp

    Salut Steff

    Ja Steff, ich schliesse mich den Gratulationen natürlich an. Super Sache. Geniess die letzten Tage noch auf dem Kontinent. Und danke immer für die Berichte und Fotos. Reisedokumentation eben typisch Stefan, gell !!
    Jetzt musst du dich nur noch heil heimbringen mit dem Velo – im Flugzeug. Und wenn du magst, kannst ja noch eine Karte schreiben an ;
    Houlern, 6274 Eschenbach.

    Bis bald

    Bernhard