Lesson learned 1, 2 & 3


In loser Abfolge schreibe ich unter diesem Titel ein paar Dinge die ich nächstes mal anderst oder nicht mehr machen sollte. Hoffentlich hilft es auch andern die selben Fehler zu vermeiden :-).

Lesson learned 1:
Ersetze vor einer längeren Reise alle Verschleissteile. Und zwar wirklich alle. Und glaube nicht, dass das eine Teil schon noch etwas halten wird. Es wird nicht und Dir schon auf den ersten paar Kilometer Sorgen bereiten.

Lesson learned 2:
Wenn Deine Reise über holprige Strassen führt, dann fixiere die Schrauben an deinem Velo mit einem „Schraubenfixierkleber“ (gibt es anscheinend). Du wirst sonst eine nach dem anderen verlieren. Und zwar diejenigen, die Du am wenigsten erwartest und deren Fehlen am schmerzhaftesten sind. Dann wirst Du fluchen wie ein Rohrspatz und denken: hätte ich doch [Mögliche Szenarien selber einfügen].

Lesson learned 3:
Überprüfe Dein Velo regelmässig. Am Besten bei jedem Halt. Im Minimum jeden Tag. Du glaubst gar nicht, was sich alles lösen kann. Und zwar inklusive Schnellspanner an der Radachse. Fehler dort können verherende Folgen haben.

Viele Grüsse aus Puyuhuapi,
Stefan


Über Stefan

I'm a telecommunication engineer by profession and like to discover the world by bike. I think, that it is the perfect speed to move but still be in touch with the world and the people which live there. And I'm very happy, that my girlfriend Susanna is joining me now on those adventures. If you are interested in other journeys we did so far, please also check my website www.biketravel.net. Stefan, Switzerland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Gedanken zu “Lesson learned 1, 2 & 3

  • beni

    Eigentlich erstaundlich, was alles schon passiert ist, va da Du doch schon die eine oder andere Velotour gemacht hast. Und zwar nicht nur auf asphalt… Aber da hattest du immer Begleitung. Aber es ist gut zu wissen, dass Du dieses Mal auch nicht allein bist, auch wenn Du zweifelslos auf Mr Murphy verzichten könntest.
    Brauchst Du irgendwelche Teile die ich Dir senden soll?

  • Stefan Kuettel Autor des Beitrags

    Es ist schon erstaunlich aber bis jetzt hatte ich immer einen Schutzengel, so dass ich das Problem immer gerade im letztmoeglichen Moment gesehen habe und schlimmeres vermeiden konnte. Habe heute auch noch die Schrauben gefunden. Secondhand.
    Deshalb danke fuer das Angebot aber ich bin im Moment wieder mit allem versorgt :-).
    Viele Gruesse,
    Steff